Die Umgebung

Die Halbinsel Cotentin liegt im Nordwesten Frankreichs und hat ein ganz eigenes Klima.

Bedingt durch die Einflüsse des Golfstroms sind die Winter sehr mild. Selten geht die Queck-silbersäule unter 0 Grad. Hortensien wachsen hervoragend, Rhododendren und Kamelien gedeihen zu Bäumen, und selbst Palmen können ohne besonderen Schutz überwintern.

Die Sommer sind mit konstant 20-25 Grad nicht so heiß wie z. B. in Südfrankreich oder dem südlichen Europa.
 
Auf der Halbinsel weht immer eine leichte Meeresbrise, und wenn der warme Westwind trotzdem einmal Regen bringt, ist dies meist nur ein kurzer Schauer. Das Cotentin ist ideal für Urlauber, die gutes Essen zu schätzen wissen und bei gutem Wetter und angenehmen Temperaturen die Tage mit Aktivtäten ausfüllen möchten, die über reines sonnenbaden hinausgehen.
 
Die Umgebung bietet eine Vielzahl an geschichtsträchtigen und interssanten Orten wie z. B. die Stadt Bayeux.

Der Teppich von Bayeux stellt die Eroberung Englands durch die Normannen dar und ist eines der bedeutendsten Bilddokumentationen dieses Geschehens.
Das Kunstwerk ist insgesamt über 68 m lang und ca. 50 cm breit. Das Bild zeigt einen Ausschnitt.

Seit 2007 gehört er zum UNESCO-Programm "Memory of the World".
 
Die Abb de Hambye ist nur wenige Autominuten von "La Vicomterie" entfernt.

Es ist neben Mont St. Michele das best erhaltene Klostergebäude der Normandie. Die Abtei beherbergt wechselnde Ausstellungen zu Möbeln, Wandteppichen und religiösen Ornamenten.
 
Dünenwanderungen mit dem Meer als ständigem Begleiter an der Seite sind genauso möglich wie ausgedehnte Wanderungen im Inland.

Beide versprechen Erlebenswertes, ob das Restaurant "La Cale" in Blainville mit seinem Meerblick und den vorzüglichen Muscheln oder das Wasserschloss Gratot.
 
Als weitere Aktivitäten sind möglich
  • reiten
  • segeln und surfen
  • Kanu fahren
  • golfen
Erste Informationen zum Nachlesen finden Sie hier.
Das aktuelle Wetter auf der Halbinsel ("Basse Normandie") können Sie hier nachsehen.